Startseite | Inhaltsverzeichnis | Kontakt

Lorenz Pauli:

Schriftsteller. Schausteller. Salatteller.

Auf der Bühne mit Balts Nill
Lorenz Pauli Bühnenauftritte für Kinder und Jugendliche Theater Show Lesung 4kids
Geschichtenerzähler mit Kautschuk
Lorenz Pauli: Auftritte, Aufführung Veranstaltung für Kinder 4kids
Auftritt als bestes Meerschwein.
Theater Auftritte für Kinder 4kids Lorenz Pauli Schauspieler

Auftritte, Erzähltheater, Projekte, Bücher und CDs ganz direkt

Eine Managerin gibt's hier nicht.  Kinderveranstaltungen macht man mit mir ab. Einen Sekretär gibt's hier nicht. Kontaktieren kann man mich direkt. Bücher und CD's? Die Pakete schnür ich selber.

Und wenn du auf dem Spielplatz etwas spielst oder anhörst, kommen deine und meine Ideen zusammen. Hurra! Gemeinsam macht's Spass!

Aktuelles vom Schweizer Schriftsteller Lorenz P. aus B.

Ist die Zukunft aktuell? Eigentlich noch nicht. Dennoch bekommt sie hier Platz:

Das dauert noch, bis diese Geschichte aus dem Notizblock rauskommt: Eine Geschichte zum Thema Geld. Wann kauf ich mir etwas? Worauf verzichte ich im Moment? Macht Ewigsparen Sinn? Illustratorin Claudia de Weck und ich geben unser Bestes. Denn wir wollen nichts Billiges abliefern. Und wir wollen das Buch verkaufen. Irgendwann.

Zur Zeit schreibe und schmunzle ich: Die Aufgabe, wie man sie sich wünscht. Ein Libretto für eine Kinderoper darf ich schreiben. Für Argovia Philharmonic. Das Thema durfte ich mir selber wählen. Das ist so, wie man es sich wünscht. Und? Worum geht es? Um die wunderbare Welt der Wünsche und wie sie uns antreiben. Wann es auf die Bühne kommt ist noch nicht ganz fix. Aber es soll parallel ein Bilderbuch entstehen. Illustriert von Kathrin Schärer

Im Frühling 2016 kommt ein Buch für die Kleinen. My first Pauli, könnte man sagen. Es ist eine Art Hommage an Lisa Wenger und ihr 'Joggeli söll ga Birli schüttle'. Ein Pappbuch mit einer einfachen, aber nicht zu einfachen Geschichte zum immer wieder schauen und lachen. Illustriert von Sonja Bougaeva. Ich weiss, ich bin nicht der einzige, der sich darauf freut. 

Können Leoparden Mäuse fressen? Ja. Aber einen Leoparden gibt es, der kann "seine" Maus nicht fressen. Denn alles, was die beiden erleben, macht die Welt für beide bunt. Kurze Geschichten für ein langes Nachdenken. Die Geschichten von zwei Freunden findet ab Frühling 2016 eine ISBN-Nummer und - hoffentlich - weitere Freunde. Kathrin Schärers Maus und Leoparden habe ich zum Fressen gern.

Und dann gibt's da noch den Giftschrank: "Böse" heisst das Projekt im Moment. Denn fies sein ist wunderbar. Mindestens im Buch. Kathrin Schärer kann auch fies sein: Sie lässt nämlich die Ungeduldigen noch ein Weilchen zappeln, bis das Buch entsteht.

Und sind 6 SJWs für Erstleserinnen und Erstleser genug? Aber nein! Da sind sich alle einig. 2015 entsteht ein lustiges Hin-und-Her-Heft, illustriert von Laura Jurt. Der Titel: Aber nein!

 

 

Der Autor und die Gegenwart

Soweit die Zukunft. Jetzt zur Gegenwart:

Herr Schnippel, aus der Geschichte "Zum Mitnehmen", findet eine neue Aufgabe: Plötzlich steht Juri da und bittet: "Pass auf mich auf!" Juri weiss zum Glück wie das geht... Und Miriam Zedelius weiss zum Glück wie man viel schräges, pralles Leben in ein Buch packt, das plötzlich selber die Hauptrolle spielt. In der Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt Felicitas von Lovenberg dazu: "... das originellste, dynamischste Bilderbuch der Saison." Nominiert für den Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis 2015.

Im Herbst 2015 erscheint im Gesunden Menschenversand eine CD mit Geschichten von verschiedenen und doch lebendigen Schweizer Autoren. Mit dabei eine Geschichte von Pauli, erzählt von Pauli.

Das Dreamteam Schärer/Pauli erfindet sich ab und zu neu. Im Buch 'Da bist du ja!' wird eine poetisch-fragende Geschichte erzählt. Und die Bilder erzählen eine passende Geschichte. Aber nicht die genau Gleiche. Ein Buch zum Kuscheln und Tuscheln, die mit dem Anfang anfängt. Mit der Frage: Wie hat unsere gemeinsame Geschichte angefangen? Wie kommt es, dass wir uns so nah sind? Diese Geschichte der Liebe hat inzwischen schon viele Liebhaber gefunden.

Die Burgergemeinde Bern hat eine App. lanciert. Diese soll Lust auf die Stadt Bern machen. Da geht es nicht nur um die Geschichte der Stadt. Da geht es auch um Geschichten in der Stadt. Aus Paulis Tastatur purzelten acht Kurzhörspiele, die in der Stadt spielen. Hauptdarsteller: Ein Papageientaucher und ein Lisztaffe. Sprecher: Pauli. Nicht nur für Kinder. Aber vor allem. Die ganze App. macht Spass und diesen Spass gibts fürs Mobile Gerät als auch unter www.baernischeso.ch für daheim. Unter 'Hörbeiträge' ebenso zu finden wie unter 'Kinder' Alles gratis. Die Bernburger machen's möglich.

Neu ist das Buch. Das Problem ist alt: Auf dem Siegerpodest hat es wenig Platz. Viele sind nur im Schatten des Podests. Aber: Es ist manchmal besser mittendrin zu sein als ganz oben. Das findet auch Meerschwein Miro. Endlich. Das Bilderbuch heisst Das Beste überhaupt. Kathrin Schärers Meerschweinchen möchte man am liebsten streicheln.

 

 

Was nicht mehr ganz brandneu, aber immer noch aktuell ist, darf hier auch stehen:

Kathrin Schärer und Lorenz Pauli widmen sich einem Thema, das Ecken und Kanten hat: Wie geht man mit Fremdem um? Wie wird Integration vom schönen Wort zur gelebten Kultur? In der neuesten Geschichte, geht das spielerisch... eben ganz so wie im richtigen Leben. "Nur wir alle" macht Spass.

Auch mit Kathrin Schärer: Wieder ein Erstlese-SJW. Diesmal geht es darum, dass die Lesenden immer eine Naselänge schlauer sind als die Nichtlesenden. Wanda jedenfalls wickelt ihre Feinde um den Finger. Bloss mit einem Einkaufszettel. Wanda will weg heisst die Pauli-Schärer-Geschichte.

Im Erstlese-SJW Eine schlimme Geschichte wird es immer schlimmer. Das Schlimmste daran: Der Schluss ist noch nicht ganz fertig: Da darf auf der letzten Seite der eigenen (schlimmen) Fantasie freien Lauf gelassen und gezeichnet werden...

Miriam Zedelius hat mit viel Witz und Farbe gezaubert: Paulis Geschichte handelt davon, dass man mit Missverständnissen manchmal recht weit kommt... bloss nicht dorthin, wo man wollte. Aber das macht ja nichts. "Zum Mitnehmen" ist eine Geschichte, die bei Auftritten ein prima Echo hat.

Was passiert, wenn ein Fuchs in die "Pipilothek", also eigentlich in die Bibliothek, schleicht? Das kann sehr heiter werden. Jedenfalls bei Kathrin Schärer und Lorenz Pauli. Nein. Mehr verraten wir nicht. Selber ins Buch schauen!  

Im Buchhandel ist das Buch "E Kokosnuss mit Ryssverschluss" vergriffen. Aber kein Grund für Krokodilstränen: Balts Nill (Ueli Balsiger) und Lorenz Pauli haben die besten Verse gepflückt und eine CD aufgenommen. Da trifft schräge Musik auf schiefe Gedichte. Für Ohren geboren. Titel? Erraten! "E Kokosnuss mit Ryssverschluss"!

Lorenz Pauli: Autor, Verseschmied und Geschichtenerzähler

Kindergärtner, Wortkünstler, Erzähler
und Verantwortlicher für die Webseite mupf.ch. Unter Biographie erfährst du mehr über mich oder du nimmst mit mir über das Kontaktformular oder Telefon Kontakt auf.

Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.